Zum Hauptinhalt springen

Preisträger seit 1957

2018

Prof Dr. Norbert Lammert, Bundestagspräsident a.D
Digitale Pressemappe

2015

Volker Beck, Abgeordneter des Deutschen Bundestags

Laudatio von Dr. Frank-Walter Steinmeier, Bundesminister des Auswärtigen

2013

Dr. h. c. Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland

Redemanuskript von Dr. Graumann, Präsident des Zentralrats der Juden

2011

Dr. h. c. Christian Wulff, Bundespräsident
Laudatio von Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble

2009

Dr. Theo Zwanziger, DFB-Präsident
Presseerklärung Leo-Baeck-Preis 2009 für Dr. Zwanziger

2005

Prof. Dr. Dres. h. c. Peter Hommelhoff, Rektor der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

  • Grußwort Paul Spiegel, Präsident des Zentralrats der Juden in

2004

Dr. h. c. Joschka Fischer, Bundesminister des Auswärtigen

2003

Dr. phil. h. c. Ralph Giordano, Schriftsteller und Publizist

2002

Iris Berben, Schauspielerin

2001

Dr. Hans-Jochen Vogel, Bundesminister a. D.

2000

Friede Springer, Verlegerin

1999

Prof. Dr. h. c. Berthold Beitz, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Dr. Else Beitz

1998

Prof. Dr. Roman Herzog, Bundespräsident

1997

Dr. Helmut Kohl, Bundeskanzler

1996

TRIBÜNE. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums
Otto Romberg und Elisabeth Reisch

1995

Dr. h. c. Johannes Rau, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen

1994

Dr. Richard von Weizsäcker, Bundespräsident

1992

Norddeutscher Rundfunk
Jobst Plog

1990

Heiner Lichtenstein, Journalist und Buchautor

1988/89

Prof. Dr. Gisbert zu Putlitz, Hochschule für Jüdische Studien, Heidelberg
Prof Dr. Gerhard Rau

1980/81

Rabbiner Prof. Dr. Bernhard Brilling, Historiker
Dr. Anton Maria Keim, Bürgermeister von Mainz, Mitgründer der Deutsch-Israelischen Gesellschaft
Dr. Robert Weltsch, Journalist, ehem. Chefre

1977

Prof. Dr. Dr. Josef Neuberger (posthum), Landesminister a. D.

1975

Jeanette Wolff, Bundestagsabgeordnete a. D. und ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland

1973

Dr. Hendrik George van Dam (posthum), ehemaliger Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland

1971

Rolf Vogel, Filmemacher und Journalist

1970

Prof. Dr. Franz Böhm, Jurist und „Vater der Wiedergutmachung“
Johannes Giesberts (posthum), Schuldezernent Köln

1967

Charles H. Jordan (posthum), American Joint Distribution Committee

1966

Ludwig Wörl, Widerstandskämpfer

1965

Dr. Ernst Blum, Jurist

1964

Dr. Konrad Schilling, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

1963

Dr. Hans-Joachim Herberg, Internist
Prof. Dr. Helmut Paul, Mediziner
Dr. Julius I. Löwenstein, Historiker und Publizist
Dr. Pnina Navè Levinson, Judaistin

1962

Prof. Dr. David Baumgardt, Philosophie-Professor
Dr. Reinhold Mayer, Theologe
Dr. Franz Rödel, Theologe

1960/61

 

Karl Otten, Schriftsteller und Journalist
Dr. Heinrich Strauss, Kunsthistoriker
Prof. Dr. Walter Kaufmann, Religionsphilosoph
Josef Wulf, Widerstandskämpfer und Hol

1959

Schalom Ben-Chorin, Theologe und Publizist
Dr. Eleonore Sterlin, Antisemitismus-Forscherin

1958

Dr. H. G. Adler, Buchautor
Dr. Ernst Ludwig Ehrlich, Judaistik-Professor
Erwin Sylvanus, Schriftsteller

1957

Dr. Peter Adler, Schriftsteller und Journalist
Dr. Hermann Levin Goldschmidt, Gründer des Jüdischen Lehrhauses in Zürich