Zum Hauptinhalt springen

Kontakt zur Pressestelle

Ansprechpartner: Dr. Nils Lange

Tel: 030/ 28 44 56 0

Mail: presse(via)zentralratderjuden.de

Presseerklärungen

| Presseerklärungen

Umstrukturierung bei der BKM

„Die Kommunikation zur inhaltlichen Umstrukturierung im Bereich der Antisemitismusprävention bei der BKM war aus unserer Sicht unglücklich und missverständlich. Allein, dass der Eindruck entsteht, ein im Kulturbetrieb solch wichtiges Thema verliere strukturell an Bedeutung oder werde in ad-hoc-Entscheidungen verteilt, wirft ein seltsames Licht auf die Behörde. Wie am gestrigen Tag schließlich doch noch bekannt wurde, wird ab sofort Julia Yael Alfandari, neben ihrer ab dem 1.2. angetretenen Funktion als Referentin im Leitungsbereich, Beauftragte für Extremismus- und Antisemitismusprävention und...

| Presseerklärungen

Internationaler Holocaust-Gedenktag und 90 Jahre...

Angesichts des internationalen Holocaust-Gedenktages am 27. Januar weist der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, auf die Notwendigkeit einer vitalen Erinnerungskultur hin: „Erinnerungskultur ist ein Wesenskern unseres Landes. Sie darf kein starres Gebilde sein, sondern muss sich immer wieder neu erfinden. Die Zeitzeugen der Schoa verlassen unsere Welt, das rückt vor allem KZ-Gedenkstätten in den Fokus, um die Erinnerung an das beispiellose Menschheitsverbrechen der Schoa wachzuhalten. Sie müssen finanziell für die Zukunft abgesichert sein, denn sie schützen...

| Presseerklärungen

Klage gegen Twitter von HateAid und EUJS