Zum Hauptinhalt springen

Kontakt zur Pressestelle

Tel: 030/ 28 44 56 0

Mail: presse(via)zentralratderjuden.de

Presseerklärungen

| Presseerklärungen

Presseerklärung: Angriff an der Synagoge in...

Am Sonntagabend hat ein entsetzlicher Angriff vor der Synagoge Hohe Weide in Hamburg stattgefunden. Unsere Gedanken sind bei dem schwer verletzten Studenten, der mit einem Klappspaten angegriffen wurde. Wir wünschen ihm rasche und vollständige Genesung!

Wie in Halle hat wieder ein Täter einen jüdischen Feiertag, dieses Mal Sukkot, das Laubhüttenfest, genutzt, um Juden anzugreifen. Auch wenn seine Motive derzeit noch unklar sind, kann eine solche Tat nur als antisemitisch eingestuft werden.

Zu dem Angriff erklärt der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster: „Die...

| Presseerklärungen

70 Jahre Zentralrat Festakt

| Presseerklärungen

Visa für jüdische Zuwanderer

Der Zentralrat der Juden in Deutschland begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung, jüdischen Zuwanderern aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion wieder die Einreise nach Deutschland zu ermöglichen.Die vorübergehende Aussetzung der Erteilung von Visa aufgrund der Corona-Pandemie hatte die Betroffenen in eine unhaltbare Lage gebracht. Da ihnen bereits eine Aufnahmezusage seitens Deutschlands erteilt worden war, hatten sie alle notwendigen Schritte unternommen, um ein Visum zu beantragen. Dafür mussten sie sich zum Beispiel von ihrem Wohnort abmelden und ihren Arbeitsplatz kündigen. Die...