Zentralrat gratuliert der ORD zum zehnjährigen Bestehen



Mit einem Festakt im Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde zu Berlin hat die Orthodoxe Rabbinerkonferenz (ORD) am Sonntag ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert. An der Veranstaltung nahmen neben den beiden Oberrabbinern Israels, David Lau und Yitzhak Yosef, auch der Präsident und der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann und Dr. Josef Schuster teil.

In seiner Rede würdigte Dr. Graumann das Engagement der Orthodoxen Rabbinerkonferenz für die Stärkung des jüdischen Lebens in Deutschland. Er brachte den Wunsch zum Ausdruck, dass noch mehr jüdische Menschen „von der Wärme, dem Feuer, dem Zauber, der kostbaren Substanz von unserer jüdischen Religion erfüllt und begeistert sein sollen“. Denn die eigentliche Substanz des Judentums sei doch immer die Religion gewesen: „Unsere Religion hat uns Juden über die Jahrtausende hinweg gehalten, gerade indem wir sie gehalten haben. Dort ist der Ort, wo unsere jüdische Seele wohnt“. Daher sei dieses Jubiläum zugleich ein „fröhliches Fest von unserem Judentum“.

Der Zentralratspräsident betonte die Förderung beider Rabbinerkonferenzen (orthodox und liberal) durch den Zentralrat und wünschte sich auch künftig eine harmonische Einigkeit nach innen, um ein starkes, selbstbewusstes Judentum in Deutschland sichern zu können.

Im April 2003 wurde die ORD in Frankfurt am Main gegründet. Ihr Ziel ist es, sich um das jüdische Leben und den Erhalt und die Weiterentwicklung von jüdischer Tradition und Halacha in Deutschland zu kümmern.

Weitere Artikel

Pressemitteilung des Präsidenten des Gerichts beim...

Das Gericht beim Zentralrat empfiehlt dem Präsidium des Zentralrats der Jüdischen Gemeinde zu Berlin für zunächst ein Jahr die Stimmberechtigung in...

#StopRepeatingStories | Film von „Noam"

Zentralrat der Juden in Deutschland fordert mit neuer Kampagne zum Handeln gegen Antisemitismus auf

Zentralratspräsident fordert Exmatrikulation

Statement Dr. Josef Schuster zum Angriff auf einen jüdischen Studenten in Berlin

Statement zur IGH-Entscheidung gegen Israel

Zentralrat der Juden in Deutschland positioniert sich gemeinsam mit seinen internationalen Partnern der J7 Task Force gegen die IGH-Entscheidung