Sekretärin /Sekretär für Schalom-Aleikum (w/m/d)



Der Zentralrat der Juden in Deutschland K.d.ö.R. ist der Dachverband der Jüdischen Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland mit rund 100.000 Mitgliedern. Er setzt sich aus derzeit 23 Landesverbänden und über 100 Jüdischen Gemeinden zusammen.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland realisiert das Projekt „Schalom Aleikum. Jüdisch-muslimischer Dialog“. 

Für das Projektteam suchen wir frühestens zum 15.04.2021

                        Sekretärin /Sekretär (w/m/d)

                         E 9, Vollzeit (eine Teilzeitoption besteht), bis zum 31.12.2021

Sie wollen im Zentralrat der Juden in Deutschland arbeiten und zugleich einen wichtigen Beitrag zum jüdisch-muslimischen Gespräch in Deutschland leisten? Sie sind eng mit der jüdischen Gemeinschaft Deutschlands verbunden oder solidarisieren sich klar mit ihr, Sie sind ausdrücklich teamfähig, haben eine sehr gute Auffassungsgabe und möchten Teil eines engagierten und interkulturellen Projektteams sein?

Dann sind Sie beim Projekt „Schalom Aleikum“ genau richtig. 

Bei diesem Projekt, das den jüdisch-muslimischen Dialog auf eine qualitativ neue Stufe hebt, verbinden wir die Verlässlichkeit mit der Innovation. 

Das Projekt wird aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration realisiert. 

 

Aufgabengebiet

Tätigkeitsprofil

  • Persönlicher, telefonischer und schriftlicher Erstkontakt im Rahmen des Projekts „Schalom Aleikum“
  • Verwaltungs- und Organisationsaufgaben wie z.B. Terminkoordination, Abwicklung von möglichen Dienstreisen. Logistische, administrative und organisatorische Unterstützung von realen und digitalen Projektveranstaltungen
  • Projektdatenbankpflege
  • Unterstützung beim Lektorieren von projektbezogenen Texten
  • Enge Zusammenarbeit mit zuständigen Stellen im Zentralrat der Juden
  • Beschaffung von Materialien
  • Koordination der Einsätze von Studentischen Projekthilfskräften

 

Erwünscht

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Kauffrau/mann für Büromanagement oder inhaltlich vergleichbare Ausbildung bzw. ein relevantes Studium
  • Berufserfahrungen in der eigenverantwortlichen Büroorganisation und bei der Abwicklung der in der Beschreibung von aufgeführten Aufgaben
  • Klare und kompetente Ausdrucksweise in Deutsch, gute Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Sehr sicherer Umgang mit MS Office und gängigen Computer Programmen, ausgeprägte Bereitschaft, neue Programme und Datenbanken zu lernen
  • Fähigkeit zum selbständigen, strukturierten Arbeiten
  • Hohe Teamfähigkeit, Empathie, Offenheit, Freundlichkeit und diplomatisches Geschick
  • Bereitschaft zu einem diskreten Umgang mit vertraulichen Informationen und Inhalten

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Zentralrat der Juden in Deutschland ist bestrebt, den Anteil der Frauen unter seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher besonders gebeten, sich zu bewerben. 

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich per Email (max. 5 MB) in einer einzelnen PDF Datei an 

Zentralrat der Juden in Deutschland, Geschäftsführer RA Daniel Botmann

dialog(via)zentralratderjuden.de

Bitte berücksichtigen Sie, dass wir keine anderen Anhänge, Dokumente und Formate öffnen werden.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich digital statt. Über einen möglichen abweichenden Modus der Gespräche (Präsenz in Berlin) würden Sie rechtzeitig informiert werden. Diesbezüglich werden wir die Dynamik der Entwicklungen rund um die COVID-19 Pandemie berücksichtigen.

Dienstort ist Berlin.

Mehr zum Projekt: www.schalom-aleikum.de

 

Weitere Artikel