Mitarbeiter/in (w/m/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Social Media



Der Zentralrat der Juden in Deutschland K.d.ö.R. ist der Dachverband der Jüdischen Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland mit rund 100.000 Mitgliedern. Er setzt sich aus derzeit 23 Landesverbänden und über 100 Jüdischen Gemeinden zusammen.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland realisiert seit dem vergangenen Jahr das Projekt „Schalom Aleikum. Jüdisch-muslimischer Dialog“.

Für das Projektteam suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Mitarbeiter/in (w/m/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Social Media

                        E 12, zunächst bis zum 31.12.2020

in Vollzeitbeschäftigung. Bei allen vorliegenden Voraussetzungen ist eine entsprechende Verlängerung des Arbeitsvertrages um ein Jahr möglich.

Sie wollen im Zentralrat der Juden in Deutschland arbeiten und zugleich einen wichtigen Beitrag zum jüdisch-muslimischen Gespräch leisten?  Sie verfügen über gute Kontakte zur Presse, haben ein Gespür für Themensetzung in der Öffentlichkeit und bringen Knowhow für die Social Media mit?

Dann sind Sie beim Projekt „Schalom Aleikum“ genau richtig.

Bei diesem Projekt, das den jüdisch-muslimischen Dialog auf eine  qualitativ neue Stufe hebt, verbinden wir die Verlässlichkeit und Stabilität des Zentralrats der Juden als renommiertem Verband mit einem innovativen Projektteam.

Das Projekt wird aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration realisiert.

Tätigkeitsprofil

  • Die gesamte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, inhaltliche Betreuung der Website sowie das Social-Media-Marketing des Projekts „Schalom Aleikum“
  • Vorbereitung diverser Präsentationen, redaktionelle Arbeit / Lektorat
  • Formulierung zielgruppenspezifischer Texte für die interne und externe Kommunikation, sowie die Mitentwicklung von Büchern und Werbemitteln
  • Betreuung der Social Media Kanäle des Projekts
  • Dokumentation des Projekts und Erstellung von Pressespiegeln
  • Enge Zusammenarbeit mit der Pressestelle des Zentralrats der Juden

Voraussetzungen

  • Entsprechende fachliche Qualifikation (abgeschlossenes Hochschulstudium oder Ausbildung im Medienbereich), nachgewiesene Erfahrung u.a. bei der PR- Betreuung größerer Projekte
  • Sehr gute Pressekontakte, sprachliche und stilistische Gewandtheit, Bereitschaft und Fähigkeit, die neuen Medien kreativ einzusetzen
  • Bereitschaft, innovative Formate für den medial und gesellschaftlich sensiblen Dialogbereich zu entwickeln
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Empathie, diplomatisches Geschick

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Zentralrat der Juden in Deutschland ist bestrebt, den Anteil der Frauen unter seinen MitarbeiterInnen zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher besonders gebeten, sich zu bewerben.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30.01.2020 ausschließlich per Email (max. 5 MB) in einer einzelnen PDF Datei an

Zentralrat der Juden in Deutschland, Geschäftsführer RA Daniel Botmann

dialog@zentralratderjuden.de

Bitte berücksichtigen Sie, dass wir keine anderen Anhänge, Dokumente und Formate öffnen werden.

Die Bewerbungsgespräche finden in Berlin statt.

Dienstort ist Berlin.

Mehr zum Projekt: www.schalom-aleikum.de

 

 

Weitere Artikel

Referent für Verwaltung (w/m/d)

 Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Allgemeinen Sekretariats inkl. Reisestelle und Einkauf
  • Optimierung und Neuentwicklung von Verwaltungsprozessen
  • Admini...