Mitarbeiter in der Buchhaltung (w/m/d)



 

Der Zentralrat der Juden in Deutschland K.d.ö.R. ist der Dachverband der Jüdischen Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland mit rund 100.000 Mitgliedern. Er setzt sich aus derzeit 23 Landesverbänden und über 100 Jüdischen Gemeinden zusammen.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland realisiert das Projekt „Prävention durch Dialog. Jüdisch-muslimisches Gespräch neu gedacht“.

Für das Projektteam suchen wir zum 15.05. einen

Mitarbeiter in der Buchhaltung (w/m/d)

E 12, 100% Vollzeit, 15.05.2019 – 31.12.2019

in Vollzeitbeschäftigung für zunächst siebeneinhalb Monate (bis 31.12.2019). Bei einer Verlängerung des Projekts ist eine entsprechende Verlängerung des Arbeitsvertrages möglich.

Sie wollen im dynamischen, offenen Umfeld des Zentralrats der Juden in Deutschland arbeiten und zugleich einen wichtigen Beitrag zum jüdisch-muslimischen Gespräch, dem signifikanten und zukunftsweisenden Thema der heutigen deutschen und europäischen Gesellschaft, leisten? Sie identifizieren sich mit den Zielen und Aufgaben des Zentralrats der Juden und sind gleichzeitig  bereit, zur Stärkung des gesellschaftlichen Miteinanders in Deutschland und Europa beizutragen?

Dann sind Sie beim Projekt „Prävention durch Dialog“ genau richtig.

Bei diesem Projekt, das jüdisch-muslimischen Dialog auf eine quantitativ und vor allem qualitativ neue Stufe heben wird,  verbinden wir die Verlässlichkeit und Stabilität eines attraktiven Arbeitgebers mit modernen und spannenden Aufgaben in dem Arbeitsumfeld eines innovativ denkenden und handelnden Projektteams.

Das Projekt wird aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration im Bundeskanzleramt realisiert.

Tätigkeitsprofil

  • Bearbeitung sämtlicher Projektfinanzen
  • In enger Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer des Zentralrats der Juden in Deutschland und dem Projektleiter „Prävention durch Dialog“ plant, strukturiert und verwaltet sie /er sämtliche Finanzen des Vorhabens
  • Abrufplanung und Mittelabruf
  • Buchungen, Abrechnungen, Budgetkontrolle, Übersicht über die „Projektkasse“
  • Erstellung von Verwendungsnachweisen und Projektabrechnungen mit Drittmittelgebern
  • Vorbereitung und Durchführung des Zahlungsverkehrs
  • Kostenkontrolle und Erstellung von Reports und Auswertungen
  • Reisekostenabrechnungen nach dem Bundesreisekostenrecht

 

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium oder eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung, Berufserfahrung im Rechnungswesen
  • Fachwissen in der Buchhaltung und Erfahrung im täglichen Verbuchen
  • Sehr gute Kenntnisse in MS Office und gängiger Buchhaltungssoftware, bevorzugt Datev
  • Organisationsgeschick, Teamgeist, Engagement und Verantwortungsbewusstsein
  • Zielstrebiges, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Zentralrat der Juden in Deutschland ist bestrebt, den Anteil der Frauen unter seinen MitarbeiterInnen zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher besonders gebeten, sich zu bewerben.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich per Email (max. 5 MB) in einer einzelnen PDF Datei an

dialog@zentralratderjuden.de

Bitte berücksichtigen Sie, dass wir keine anderen Anhänge, Dokumente und Formate öffnen werden.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 10.05. und 13.05.2019  in Berlin statt.

Dienstort ist Berlin.

Weitere Artikel

Mitarbeiter (w/m/d) für Öffentlichkeitsarbeit /...

Der Zentralrat der Juden in Deutschland K.d.ö.R. ist der Dachverband der Jüdischen Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland mit rund 100.000...