Grußwort des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Dieter Graumann, zum Israel-Tag 2013



Foto: Herlich

Liebe Freunde,

Happy Birthday! Israel feiert seinen 65. Geburtstag und ganz Deutschland feiert mit!

Es ist mir eine ganz große Freude auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft für die bundesweiten Israel-Tage zu übernehmen. In diesem Jahr fällt Jom Yerushalayim auf den 8. Mai. Wir gedenken dabei der Befreiung und Wiedervereinigung Jerusalems nach dem Sechs-Tage-Krieg 1967.

Jahr für Jahr ist es aufs Neue beeindruckend und tief bewegend, wie in ganz Deutschland das Zeichen von Solidarität und Verbundenheit mit dem jüdischen Staat anlässlich seines Geburtstages gesetzt wird.

Dieses Mal jährt sich zum 65. Mal der wahrgewordene Traum der jüdischen Selbstbestimmung in einem eigenen Land, die Realisierung der jahrtausendealten religiösen Verheißung und die Erfüllung der innigen Sehnsüchte so vieler jüdischer Generationen vor uns. Israel ist die jahrtausendealte spirituelle Quelle des Judentums und seiner Traditionen und somit für immer mit der gesamten jüdischen Gemeinschaft aufs Engste verbunden.

Wir feiern aber auch den einzigen Staat im Nahen Osten, der mit Deutschland generell eine wahre Wertegemeinschaft teilt: Uns verbinden unsere Grundsätze von Freiheit, Ethik und Demokratie, wie indes aber auch die Verantwortung, die sich auf die besondere Vergangenheit gründet und zugleich in einer tiefen Freundschaft mündet, die noch weit, weit in die Zukunft tragen soll.

Und diese Freundschaft wird nirgendwo besser sichtbar als gerade an den heiteren

Israel-Tagen! Hier sind der Optimismus und die temperamentvolle Lebensfreude, die doch so charakteristisch für Israel sind, immerzu zum Greifen nah - Dank aller Helfer, die das Land so facettenreich präsentieren und dank aller Besucher, die sich auf die großartige „Reise" nach Israel mitten in unseren Städten begeben.

Wir alle zeigen aber auch, dass wir jederzeit an Israels Seite stehen, entschlossen und geschlossen – trotz und gerade wegen der immer wiederkehrenden Diffamierungsversuche und der vielen tagtäglichen Bedrohungen, denen Israel ausgesetzt ist.

Wir lassen Israel und seine Menschen niemals alleine! Israel ist und bleibt für immer Teil unserer Herzen!

Nun aber wollen wir fröhlich feiern und den Israel-Tag mit seinen musikalischen, kulinarischen und informativen Angeboten genießen und gemeinsam Israel wünschen: Möge spätestens mit 66 Jahren das Leben anfangen - und zwar in Sicherheit und Frieden mit allen seinen Nachbarn.

Von ganzem Herzen daher: Mazal Tov!

Ihr

Dr. Dieter Graumann

Weitere Artikel

Einweihung Zentralarchiv

Grußwort von Dr. Josef Schuster beim Festakt zur Einweihung neuer Räume des Zentralarchivs zur Erforschung der Geschichte der Juden in Deutschland,...

Einweihung des Europäischen Zentrums für Jüdische...

Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Rede zur Einweihung des Europäischen Zentrums für Jüdische Gelehrsamkeit, 18....

Eröffnung der Carlebach-Synagoge

Festrede des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, zur Eröffnung der Carlebach-Synagoge Lübeck, 12. August 2021

Feierliches Gelöbnis der Bundeswehr

Rede des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, beim Feierlichen Gelöbnis der Bundeswehr, 20.7.2021, Bendler-Block,...