Abschied von Amos Oz



Statement vom Präsidenten Dr. Josef Schuster zum Tod des israelischen Schriftstellers Amos Oz

(Foto: Wikimedia Commons/Lesekreis/CC 0)

„Mit Amos Oz verliert die Welt viel zu früh einen wunderbaren Erzähler, der zahlreiche Schriftsteller Israels geprägt und uns allen eine Fülle an Geschichten geschenkt hat. Zugleich war Amos Oz ein unerschütterlicher Kämpfer für den Frieden und die Aussöhnung im Nahen Osten. Sein Engagement und seine Romane sind sein Vermächtnis und für uns bleibende Verpflichtung. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie."

Weitere Artikel

Abwahl von Stephan Brandner

Mit seinen Twitter-Botschaften hat der AfD-Abgeordnete Brandner schon mehrfach für Empörung gesorgt - vor allem in seiner Position als Vorsitzender...

Das Bild von Juden im Religions- und...

Workshop-Reihe zum Judentum mit Schulbuch-Verlagen

Zentralrat zur Aussage von Innenminister Holger...

Auf das kaltblütige Attentat in Halle folgt nun die Aufarbeitung des Geschehenen. Dazu gehört auch die Bewertung des Einsatzes der...

Jüdische Gemeinschaft schockiert über Attentat in...

Mit Entsetzen und tiefer Erschütterung hat der Zentralrat der Juden in Deutschland die Nachrichten vom Anschlag und der Schießerei in Halle vernommen....