Abschied von Amos Oz



Statement vom Präsidenten Dr. Josef Schuster zum Tod des israelischen Schriftstellers Amos Oz

(Foto: Wikimedia Commons/Lesekreis/CC 0)

„Mit Amos Oz verliert die Welt viel zu früh einen wunderbaren Erzähler, der zahlreiche Schriftsteller Israels geprägt und uns allen eine Fülle an Geschichten geschenkt hat. Zugleich war Amos Oz ein unerschütterlicher Kämpfer für den Frieden und die Aussöhnung im Nahen Osten. Sein Engagement und seine Romane sind sein Vermächtnis und für uns bleibende Verpflichtung. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie."

Weitere Artikel

Antisemitische Gewalt gemeinsam bekämpfen

Zentralrat der Juden begrüßt Initiative des Berliner Senats für Runden Tisch

Auf keinen Fall der Anbiederung folgen

Zentralratspräsident Schuster fordert demokratische Parteien auf, sich klar von der AfD abzugrenzen

Die Dimensionen dieses Krieges

Am Jahrestag des Überfalls auf Polen gilt es innezuhalten – und den nachfolgenden Generationen das ganze Ausmaß dieses Krieges zu vermitteln: 60...

„Schalom Aleikum“ - jüdisch-muslimischer Dialog in...

Große Bereitschaft zum Austausch bei der dritten Veranstaltung von „Schalom Aleikum“, dem jüdisch-muslimischen Dialog-Projekt des Zentralrats der...