Abschied von Amos Oz



Statement vom Präsidenten Dr. Josef Schuster zum Tod des israelischen Schriftstellers Amos Oz

(Foto: Wikimedia Commons/Lesekreis/CC 0)

„Mit Amos Oz verliert die Welt viel zu früh einen wunderbaren Erzähler, der zahlreiche Schriftsteller Israels geprägt und uns allen eine Fülle an Geschichten geschenkt hat. Zugleich war Amos Oz ein unerschütterlicher Kämpfer für den Frieden und die Aussöhnung im Nahen Osten. Sein Engagement und seine Romane sind sein Vermächtnis und für uns bleibende Verpflichtung. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie."

Weitere Artikel

Statement zu Bund-Länder-Kommission Antisemitismus

Der Zentralrat der Juden begrüßt die neuen Maßnahmen und Strategien gegen Antisemitismus

Offen und ehrlich

Geschäftsführer Daniel Botmann über das neue jüdisch‐muslimische Dialogprojekt des Zentralrats der Juden

Juden und Muslime müssen miteinander reden

Gastkommentar von Dr. Josef Schuster in der Südeutschen Zeitung vom 28. Mai 2019

Strikte Auflagen für Al Quds-Demonstration und...

Am kommenden Samstag soll wieder die antisemitische Demo zum „Al Quds“-Tag in Berlin stattfinden. Bei dieser islamistischen Propagandaveranstaltung...